An Ching Quan

Gechichte des Tai Chi

- Kampfkunst - Tai Chi - Chi Gong - Schamanismus - Berlin

an ching quan 06

Geschichtliche Ursprünge des Tai Chi


Die historischen Wurzeln des Tai Chi reichen manchen Quellen zufolge bis ins 5. Jahrhundert zurück und sind von Legenden umrankt. Jeweiter wir seine Ursprünge zurück zu verfolgen suchen, desto undeutlicher ist die Quellenlage. Dies liegt in der Natur der Sache, da Taijiquan als innere Kampfkunst im engsten Kreis der Eingeweihten mündlich bzw. praktisch weitergegeben und gelehrt wurde. Schriftliche Erwähnungen finden sich erst wesentlich später. Aus diesem Grund beginnen wir unsere Suche nach den Ursprüngen desTai Chi im Heute und verfolgen die Geschichte soweit wie möglich zurück. 


Moderne (1960 bis heute)


Die heutigen Stile lassen sich sehr klar zurück verfolgen. Das moderne Tai Chi im Sinne eines Übungssystems zur Verbesserung des Wohlbefindens und der Gesundheit entstand in den 60er Jahren außerhalb von China. Aufgrund der kommunistischen Revolution in China flohen viele Meister nach Amerika oder Europa und lehrten dort eine vereinfachte Form der traditionellen Familienstile. Die von Zheng Manqing (Vertreter des Yang-Stils) entwickelte Kurzform von 37 Bildern verbreitete sich über die Jahrzehnte über die USA und in ganz Europa. So wie Zheng Manqing entwickelten viele Meister ihre Varianten und trugen erstens zur Verbreitung des Taijiquan außerhalbvon China bei und legten zweitens den Grundstein für die heutige Vielfalt an Stilen. Im Laufe der Jahre wurde die Verwendung des Begriff „Taijiquan“ immer freier interpretiert, sodass heute Stile existieren, die aus einer Mischung aller möglichen traditionellen Stile bestehen und vielleicht sogar Elemente aus Qigong, Yoga oder Meditationspraktiken enthalten. 


Modernisierung des Tai Chi in China (20. Jahrhundert)


Mitte des 20. Jahrhunderts wurden die verschiedenen chinesischen Kampfkünste im „modernen Wushu“ zusammengefasst, wozu auch das Tai Chi gehörte. In dem Zuge wurde das traditionelle vom„offiziellen“ Tai Chi getrennt. Fortan wurde die auf dem Yang-Stil beruhende „Pekingform“ eingeführt und zum sog. offiziellen Tai Chi erhoben. Die traditionellen Stile konnten ab diesem Zeitpunkt nur im privaten Kreis praktiziert werden. In den 60er, 70er und 80er Jahren wurde die Pekingform erweitert und um neue Formen ergänzt. 

Entstehungder 6 Familienstile (18. und 19. Jahrhundert)


Wenn bisher von den „traditionellen Stilen“ die Rede war, so bezog sich dies auf die 6 Familienstile, die sich ab Mitte des 19.Jahrhunderts herausbildeten. Alle Familienstile gehen auf einen Meister zurück, welcher sein Wissen vollständig nur an seine Söhne weitergab. Die 6 Familienstile heißen: 




Vorläuferder Familienstile (ab 15. Jahrhundert)


Die ältesten Quellen reichen bis ins 15. Jahrhundert zurück. Zu dieser Zeit wurde der Begriff „Taijiquan“ noch nicht verwendet, jedoch finden sich einzelne Schriften, die sich ihrem Inhalt nach dem Tai Chi zuordnen lassen, wie z.B. das Buch des Generals Qi Jiguang, in welchem er einen von ihm entwickelten Kampfkunststil beschreibt. Dort werden einige Elemente erwähnt, die teilweise bis heute im Tai Chi praktiziert werden. Der Chen-Stil geht laut Überlieferungen der Chen Familie auf einen Boxstil zurück, der Mitte des 17.Jahrhunderts von dem General Chén Wángtíng gelehrt wurde. Der Zusammenhang zu Qi Jiguang ist nicht eindeutig geklärt. 


Wudang Berge und Schamanismus 


Ab hier endet die Existenz schriftlicher Quellen zu den ursprüngen des Tai Chi und es beginnt das Reich der Legenden und Vermutungen. Der Legende nach beobachtete der Mönch Zhang Sanfeng in den Wudang-Bergen den Kampf zwischen einer Schlange und einem Kranich und entdeckte darüber die Prinzipien der inneren Kampfkunst, die er fortan in den Bergen an seine Schüler weitergab. Es ist jedoch zuvermuten, dass taiji-artige Praktiken als Element des Schamanismus bereits vor mehreren tausend Jahren praktiziert wurden.


Hier geht es zur Geschichte An Ching Quan Tai Chi Berlin


Entdecke die Kunst des Tai Chi und beleben deine Lebensenergie.

Melden Dich einfach kurz an – und erlebe die Harmonie und das Gleichgewicht, das An Ching Quan Tai Chi Dir bieten kann.